Kräfte lassen sich nicht mitteilen, sondern nur wecken.

(Ludwig Büchner - jüngerer Bruder von Georg Büchner - in "Kraft und Stoff")

H7a - Aktion saubere SchuleMit der Aktion saubere Schule nehmen die Schülerinnen und Schüler der GBS die Reinigung des Schulgeländes selbst in die Hand. Auf dem Foto ist die Klasse H7a zu sehen, die voller Tatendrang die Aktion beginnt. 

Teilnehmer der MTB-FahrtLiebe Grüße und dieses tolle Foto erreichten uns heute von den diesjährigen Teilnehmern der Mountainbikefahrt. Seit gestern befinden sie sich auf großer Tour. Am kommenden Freitag erwarten wir sie zurück.

Trotz der hohen Temperaturen arbeiteten sich die Jungs heute hoch auf die Wasserkuppe. Dort ist auch das Foto entstanden.

Wir wünschen euch noch schöne Tage und Ausdauer, damit ihr alle Berge erklimmen könnt, die noch vor euch liegen und euch nicht die Puste ausgeht. :-)

Seit heute finden die diesjährigen Abschlussprüfungen statt. Wir wünschen daher allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 10 des Realschulzweiges und allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 9 des Hauptschulzweiges alles Gute und viel Erfolg für ihre bevorstehenden Arbeiten. Ihr habt in den letzten Jahren viel bei uns gelernt. Wir hoffen und wünschen euch sehr, dass ihr dieses Wissen in diesen Tagen auch abrufen könnt. 

Für alle anderen Schülerinnen und Schüler gilt: Es wäre toll, wenn ihr diese Woche ganz besonders darauf achtet, dass ihr euch ruhig über den Schulcampus bewegt, damit sich die Prüflinge gut konzentrieren können. 

Die interaktive Ausstellung "ECHT KRASS!" zum Thema Jugendliche und sexuelle Gewalt kommt in der Zeit vom 23. Juni bis 28. Juli an unsere Schule und wird im Tischtennisraum stehen. Die Ausstellung richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 und beleuchtet aus unterschiedlicher Perspektive das Themenfeld von Sexualität in den Medien über Flirten bis hin zu Gesetzen und Hilfe bei Gewalterfahrungen.

Die Ausstellung wurde vom Präventionsbüro Kiel - PETZE initiiert und erstellt. In einem zu empfehlenden Film wird die Ausstellung und ihre Zielsetzung erläutert.

 

Plakt Schulfest Entwurf2

20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 haben am Mittwoch, dem 07.05.2014 nach vorheriger Absprache mit den Betreuerinnen Frau Clasani, Frau Speth und Frau Schneider unter Leitung von Frau Oberstudienrätin Gampe den Senioren der AWO ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten. Ohne den Hauch von Berührungsängsten mischten sich die jungen Leute direkt nach ihrer Ankunft mitten unter die AWO-Bewohner und verteilten den selbst mitgebrachten Kuchen und den im Hause zubereiteten Kaffee. Angeregten Unterhaltungen folgte ein etwa zweistündiges buntes Unterhaltungsprogramm, welches die Jugendlichen am Vormittag in der Aula der GBS nochmals geprobt hatten. Es kann hier nicht in Worte gefasst werden mit welcher Begeisterung die jungen Leute bei der Sache waren!! Die hier eingestellten Photos können es ansatzweise vermitteln. So tanzte Chantal  J. zu Candyman, Eddie M. spielte auf der Gitarre u.a."Hotel California", Thordis S. las "Der fliegende Robert" und Louisa M. den vierten Streich von "Max und Moritz" vor, Marie G. , Tabea K. und Vanessa M. sangen "Applaus, Applaus ", Esra Ü. und Mert T. versuchten sich in der Akrobatik , Elias T. spielte virtuos ein Stück von Mozart auf dem Klavier, Furkan M. trug zusammen mit Frau Gampe ein Gedicht von Christian Fürchtegott Gellert vor und eine Gruppe türkischer Mädchen, nämlich Sara E., Melissa M., Elif K., Hüdanur B. , Esra Ü. und Tuba, tanzte zu Liedern aus ihrer Heimat. Die Zuschauer dankten es den Kindern mit starkem Applaus. Frau Waldhüter von der OP war zugegen und berichtete über den Besuch der Schüler und Schülerinnen in der AWO.
Vereinbart wurde mit den Betreuerinnen der AWO auch im Jahr 2015 mit der neuen Jahrgangsstufe 7 einen derartigen Besuch abzustatten (eventuell eingebunden in das am 30. April traditionell stattfindende Frühjahrsfest der AWO) und interessierte Senioren am 05. Juni 2014 während des Schulfestes der GBS über das Schulgelände zu führen. Die Schülerinnen und Schüler signalisierten deutliche Bereitschaft hierfür. Die Aktion lief unter dem Motto "Soziales Lernen", das mit 2 Stunden fest im Stundenplan der GBS in der Jahrgangsstufe 7 verankert ist.
Ansprechpartner für ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Oberstudienrätin/Jahrgangsstufenleiterin 7/8).
 
Das soziale Lernen ist Gewinn für die Beteiligten
 Quelle: Oberhessische Presse, 12.5.2014, Jg. 148, Nr. 109, S. 6.

Die Schülervertretung (SV) ist ab sofort unter einer neuen E-Mailadresse. Bitte schickt alle eure Ideen, Wünsche etc. an die nachstehende Adresse.

@ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Die Französischschüler der Klassen G7a und G7b kochen ein “kleines“ französisches Menü.

Bei der Zubereitung eines “kleinen“ französischen Menüs zeigten die Schüler viel Talent und Geschick. Folgendes stand auf unserer Speisekarte:

 

 

Menu de la classe G7a/b:

Entrée: Salade verte avec de la vinaigrette

Plat principal: Croque monsieur (überbackene Schinken-Käse Toasts)

et

Tartes aux tomates (Tomatentarte)

Dessert: Crêpes

Bon appétit!!!

Trotz anfänglicher Bedenken (z.B.“viel Senf in der Tomatentarte“) wurde alles ausprobiert und hat auch noch geschmeckt.

Alle Beteiligten hatten eine Menge Spaß!

 

sportfest - KopieDer Termin für die Bundesjugendspiele der Förderstufe steht fest. Wir freuen uns mitteilen zu können, dass sie am 23.07.2014 von der 1. bis zur 6. Stunde im Herrenwaldstadion und in der Herrenwaldhalle stattfinden werden. Weitere Informationen erhaltet ihr über eure Klassenlehrer. 

Ein kleiner Junge auf dem Weg zum Fußballer
– oder wie wir Alle gewinnen können!
Erster Fairer Bekleidungs- und Sportbekleidungsbasar
an der Georg-Büchner-Schule, Stadtallendorf
am 22. März von 10:00 – 15:00 Uhr

Jonas-Fabian hatte Glück, die komplette Fußballer Ausstattung hat er zusammen, Schuhe, Trikot und Hose, dazu Stulpen, Torwart-Handschuhe und einen Ball hat er schon zu Hause. Die Augen des Jungen leuchten, als er mir stolz davon erzählt. Ganz besonders freut er sich über das Trikot von Bayern München – seiner Lieblingsmannschaft.
Jonas-Florian-1Seine Mutter erzählt mir, dass sich Jonas-Fabian schon seit längerem ein Bayern-Trikot wünscht. Solche Fanartikel kosten aber bis zu 80,-€.
Viel Geld für ein T-Shirt aus dem Jonas-Fabian nach einem Sommer herausgewachsen ist.
Umso größer ist die Freude, hier auf dem Basar der Georg-Büchner-Schule das T-Shirt für 4,-€ von einem älteren Schüler bekommen zu haben.
Ich atme durch, - ja wir haben alles richtig gemacht bei dem ersten Versuch einen „Fairen Bekleidungs- und Sportbekleidungsbasar" an einer Schule im Landkreis Marburg-Biedenkopf stattfinden zu lassen.
Der Einsatz der Schülerinnen und Schüler der Georg-Büchner-Schule in Stadtallendorf, des Schulleiters Herrn Sersch, der Lehrkraft Frau Seeber, der Elternvertretung und der Schülervertretung der Georg-Büchner-Schule, sowie von Frau Weiß vom Bildungs- und Teilhabepaketes des Landkreises und dem „Aktionsfonds Gemeinsam gegen Kinderarmut im Landkreis Marburg-Biedenkopf", vertreten durch Herrn Bardelmann vom Landkreis und Frau Siebke-Richter vom Kinderschutzbund Marburg-Biedenkopf, hat sich gelohnt.
Schon am Freitag haben Schülerinnen und Schüler die Aula für den Basar vorbereitet und seit 9.00 Uhr am Samstagvormittag treffen die Kinder und Eltern ein. Sie errichten ihre Flohmarkttische oder geben Ihre Kuchenspenden ab. Schulbasar-1

Der Gedanke einen Schülerbasar für Sport- und Alltagsbekleidung anzubieten, ist entstanden, weil dem Aktionsfonds immer wieder berichtet wird, dass Kinder zum Sportunterricht mit zu kleinen (großen) oder beschädigten Kleidungsstücken erscheinen. Da aber ein neues Outfit viel Geld kostet, liegt es nahe, Verkäufer und Käufer zusammenzubringen. Das besondere an diesem Basar ist der soziale, faire und solidarische Gedanke. Hier tauschen, verkaufen und kaufen Schüler und Eltern einer Schule. Die angebotenen Artikel sind gut erhalten und neben fairen Preisen macht ein Schülerbasar auch noch Spaß.
Hier, an der Georg-Büchner-Schule in Stadtallendorf, haben wir das Pilotprojekt starten dürfen und der Erfolg hat uns recht gegeben.
Jonas-Fabian und andere Schüler gehen stolz mit ihren neu gewonnenen Errungenschaften nach Hause und ein wenig Geld hat es für die nicht mehr benötigten Sachen auch noch gegeben. Der Kinderschutzbund erhält für den „Aktionsfonds Gemeinsam gegen Kinderarmut" eine Spende aus den Erlösen des Kuchenstandes. Insgesamt ist es eine Win-win-Situation und für uns war es sicher nicht der letzte Basar.
So bleibt uns nur noch zu sagen: Viel Glück Jonas-Fabian - auf dass ein toller Fußballer aus dir wird.

Gudrun Siebke-Richter
Aktionsfonds Gemeinsam gegen Kinderarmut im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

 

Go to top