Entwicklung ist der Zweck des Lebens, das Leben selbst ist Entwicklung, also ist das Leben selbst Zweck

(Georg Büchner in einem Schulaufsatz 1830)

 

Die Klasse G10c war bei bestem Reisewetter in der Zeit vom 4.9. bis zum 9.9.2017 auf ihrer Studienfahrt in Prag, um sich die Stadt aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu erschließen. Zum einen wurde die Haupstadt der Tschechischen Republik aus der Sicht des 2. Weltkrieges und des "Prager Frühlings" erkundet, zum anderen konnten sich die Schülerinnen und Schüler zu Fuß, von der Moldau aus und vom Turm Petrin herunter einen Eindruck von der Stadt machen. Dabei wurden wichtige historische wie touristische Orte nicht ausgelassen, wie der Hradschin, die Deutsche Botschaft oder die weltbekannte Prager Altstadt mit dem Altstädter Ring.

Es war eine interessante, lehrreiche und gelungene Studienfahrt.

Studienfahrt G10c Prag

"Jugend trainiert für Olympia"

Fußballmannschaft der Georg-Büchner-Schule gewinnt ernet den Teilkreisentscheid in Kirchhain

Am Teilkreisentscheid 2017/2018 in Kirchhain nahmen die Teams der Stiftsschule Amöneburg, der GS Ebsdorfergrund und der GS Niederwalgern teil. Die neu zusammengestellte Mannschaft der GBS musste im ersten Spiel gegen die Gesamtschule Ebsdorfergrund antreten. Der Führungstreffer für die GBS fiel nach einer Flanke von Jemaine Scharf durch ein Eigentor. Kurz darauf konnte der durchsetzungsstarke Mittelstürmer JayJay Eberle nach Zuspiel von Kaan Hanci mit einem sehenswerten Fernschuss auf 2:0 erhöhen. Im zweiten Spiel gegen die Gesamtschule Niederwalgern wollte trotz drückender Überlegenheit und vieler Chancen kein Treffer gelingen, so dass es beim 0:0 blieb. Um sicher Tabellenerster zu werden, musste nun im abschließenden Gruppenspiel gegen die Stiftsschule Amöneburg ein Sieg her. Den verdienten Siegtreffer erzielte Deniz Tasdemir mit einem Schuss in den Winkel. Letztendlich wurde auch dieses Spiel mit 1:0 gewonnen. Grundlage des Erfolgs war die sehr sichere Abwehr mit Cenk Komag, Alpay Akarcay, Kaan Hanci, Nick DiPalma und Jemaine Scharf. Besonders erwähnenswert war die starke Leistung des extrem zweikampfstarken Jan Obermann und des sehr ballsicher und mannschaftsdienlich spielenden Elyessa Tilki im defensiven Mittelfeld.
Mit zwei Siegen und einem Unentschieden zog die Mannschaft der Georg-Büchner-Schule somit als Turniersieger in den Kreisentscheid des Landkreises Marburg-Biedenkopf ein.


Die Mannschaft der GBS:
Tor: Sebastian Farci, Elyessa Tilki, Alpay Akarcay, Kaan Hanci (alle zu 0!) Abwehr: Cenk Komag, Kaan Hanci, Alpay Akarcay, Nick Di Palma, Jemaine Scharf
Mittelfeld: Jan Obermann, Elyessa Tilki, Max Geßner, Jakob Janik, Veselin Slavchev (Engin)
Angriff: JayJay Eberle, Deniz Tasdemir

In strahlende Gesichter blickte die Schulleiterin der Georg-Büchner-Schule, Amanda Chisnell, als sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Deutschen Sprachdiploms zu ihren Leistungen gratulierte. Matloub Sana, Muratovic, Aida, Matloub Elias, Aljadaan Sana, Aljadaan Nour, Matloub Ayoub; Bozkurt Bahadir und Barez Atmar waren zur Prüfung angetreten und hatten die Prüfung bestanden!
In ihrer kurzen Ansprache dankte die Schulleiterin allen beteiligten Lehrkräften für ihre erfolgreiche Arbeit und hob den besonderen Wert des weltweit anerkannten Diploms hervor. Gerade für zukünftige Arbeitgeber haben solche Zertifikate große Bedeutung, da sie die Sprachfähigkeiten der Schülerinnen und Schüler deutlich machen.

Für das laufende Schuljahr stehen schon die neuen Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer in den Startlöchern, die die Diplomübergabe interessiert verfolgten und sich im Anschluss angeregt mit ihren Vorgängern unterhielten.

IMG 0677Am vergangenen Freitag, 25.08.2017, wählten die Vertreter der Schülerinnen und Schüler der GBS, also alle Klassensprecherinnnen, Klassensprecher und deren Vertretungen, den neuen Schulsprecher, wie auch die neuen Stufensprecher. Rechts im Bild ist Can, der neue Schulsprecher aus der G9, zu sehen. Wir wünschen ihm für seine Arbeit und natürlich auch allen anderen Stufensprechern alles Gute. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5cHier zeigt sich stolz eine von sechs neuen Fünferklassen - die 5c. Ihre Klassenlehrerinnen sind Frau Steiert und Frau Ernst. Herzlich Willkommen! Schön, dass ihr nun bei uns an der Schule seid! 

 

IMG 0622Am 16. August unternahmen einige Religionskurse der Jahrgangsstufen 8 und 9 bei strahlendem Sonnenschein unter der Leitung von Frau Bosse, Frau Heinl und Herrn Konrad einen Tagesausflug zu Luthers Wirkungsstätten in Thüringen. Wir besuchten die Wartburg und sahen dort u.a. das Studierzimmer, in dem Luther das neue Testament übersetzte. Anschließend fuhren wir zum Lutherhaus in Eisenach, in dem er seine frühe Jugendzeit verbrachte. 

Mit echter "Thüringer Bratwurst" gestärkt, nach einem kurzen Abstecher in der Altstadt, traten wir wieder die Heimreise an. 

 

 

IMG 0615

Am heutigen Dienstag, wurden am Nachmittag die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler begrüßt. Zahlreich waren sie mit Eltern, Geschwistern und Großeltern in die Aula der Georg-Büchner-Schule gekommen. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die Theaterklasse 6a, unter der Leitung von Frau Dittschar. "Alice im Entdeckerland" nennt sich das aktuelle Stück, aus dem sie eine Szene darboten. Es folgten weitere Beiträge der verschiedenen Themenklassen, wie etwa der ehemaligen Musikklasse von Herrn Bachmann, die eine musikalische Einlage vorbereitet hatte und der Aktivklasse von Frau Cavdar und Frau Schulte-Westenberg, die auf der Bühne zeigten, was man in der GBS in den Pausen und im Aktivangebot erleben kann. Der GTA-Kurs "Dancingqueens", ein Kurs von Schülerinnen für Schüler, gab einen Einblick in einen ihrer neuen Tänze. So erhielten die Neuankömmlinge schnell einen guten Eindruck von dem bunten Treiben unserer Schule. Neben der Zweigleitung, Frau Schuster-Gößmann und der neuen Schulleiterin, Amanda Chisnell, begrüßte auch die Lehrerschaft ihre neuen Schülerinnen und Schüler, vertreten durch Frau Frenzl, die künftig eine der sechs neuen 5. Klassen leiten wird. Hauptbestandteil ihrer Begrüßungsrede war das "Entdecken". Sie lud die Kinder zum gemeisamen Entdecken in der Schule ein. Dabei ging sie auf verschiedene Entdeckung des vergangenen Schuljahres ein, wie etwa dem "fidget spinner" (ein Handkreisel), dem "Dab" (eine Art Tanzfigur) und dem "bottle flip" (Flaschensalto), die Einzug in die Klassenzimmer hielten, und thematisch im Unterricht aufgearbeitet werden konnten. Anhand des "fidget spinners", einem Gegenstand aus dem alltäglichen Leben der Schülerinnen und Schüler, konnte so beispielsweise im Biologieunterricht das Zusammenspiel von Muskeln, Skelett und Gelenken erarbeitet werden. Sie schloss mit der Vorfreude auf die neuen Entdeckungen des kommenden Schuljahres. 

Im Anschluss daran wurden die neuen Schülerinnen und Schüler von ihren neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern auf dem Schulhof in Empfang genommen und verbrachten den Nachmittag gemeinsam.

Liebe Fünftklässlerinnen und Fünftklässler, schön, dass ihr nun ein Teil unserer Schule seid. Wir wünschen euch einen guten Start an der GBS.

Das neue Schuljahr begann mit einer Gesamtkonferenz innerhalb des Lehrerkollegiums, die erstmalig von der neuen Schulleiterin, Frau Chisnell, geleitet wurde, die noch vor den Ferien am 27.06.2017 durch Frau Grosser, der leitenden Schulamtsdirektorin des Staatlichen Schulamts Marburg-Biedenkopf, in ihr Amt eingeführt wurde. 

Für die Schulgemeinschaft ist Frau Chisnell keine Unbekannte, gehört sie doch bereits seit 2013, also seit 14 Jahren, fest zum Kollegium der GBS, zuletzt als Stufenleiterin der Jahrgangstufen 9. und 10. Für ihre neue Aufgabe wünschen wir immer einen klaren Durchblick, gute Gespräche und positive Rückmeldungen.

Liebe Frau Chisnell, viel Erfolg bei der neuen Herausforderung, der Leitung der GBS. Herausforderungen sind dazu da, gemeistert zu werden. Für ihr Meisterstück wünschen wir Ihnen immer die richtigen Worte und Entscheidungen zu treffen. 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, 

die Sommerferien sind vorüber und ein neues Schuljahr steht vor der Tür. An dieser Stelle wollen wir gerne die Planung für die erste Schulwoche bekannt geben. Wir wünschen euch und Ihnen allen einen guten Start in das neue Schuljahr. 

  

Montag: Jahrgänge 6 - 10: 3. - 5. Stunde: Klassenlehrerunterricht
Dienstag: Jahrgang 7: 1. - 6. Stunde: Klassenlehrerunterricht
H8 und H9-PuSch: 1. - 6. Stunde: Klassenlehrerunterricht
Jahrgänge 6, 8, 9, 10: 1. - 6. Stunde: Unterricht nach Plan
Ab 13:30 Uhr: Einschulung der neuen Fünftklässler in der Aula

Mittwochbis Freitag:

Jahrgang 5 und H8Pusch: 1. - 6. Stunde: Klassenlehrerunterricht
Jahrgänge 6 - 10: Unterricht nach Plan, WPU-Kurse finden statt aber noch keine GTA-Kurse
Freitag: 3. - 6. Stunde: GTA-Basar in der Aula (Organisation siehe Aushang)

 

Die Deutschförderkurse und GTA beginnen in der zweiten Woche.

 

Am 28.06.2017, kurz vor den Sommerferien, wurde Herr Sersch in einer feierlichen Zeremonie in den Ruhestand entlassen. Viele Wegbegleiter, wie etwa das gesamte Kollegium der GBS, waren gekommen, um ihn nach 35 Dienstjahren, davon 22 Jahre in Stadtallendorf, zu verabschieden. In dieser Zeit hat er viel bewegt, wie etwa die Weiterentwicklung der GBS zur Ganztagsschule, die von Frau Grosser, der leitenden Schulamtsdirektorin des Staatlichen Schulamts, als Bespiel in ihrer Rede genannt wurde. Auch die gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Stadt wurde von Bürgermeister Christian Somogyi gelobt, wie etwa die Aufarbeitung der Stadtgeschichte oder den Sportabzeichen- und Aktionstag. Dankbar erinnerten sich Kollegen, Vorgesetzte, Schüler, Stadt und viele mehr an die gemeinsame Zeit, die nicht in Vergessenheit geraten wird. 

Herr Sersch selbst nahm mit einem Vergleich aus der Physik Abschied, mit dem er seinen aktuellen "Zustand" verglich. "Im Moment fühle ich mich wie kurz vor dem Zwiebelschneiden, dieses Gefühl, kurz bevor die Tränen kommen." Er holte eine Zwiebel aus seiner Jackentasche und erklärte das Prinzip der Wechselwirkung: "Die Geschichten, die Sie über mich erzählt haben, könnte ich von einer anderen Seite erzählen, dann wären andere Personen im Mittelpunkt. Die zugeschriebenen Eigenschaften haben viel mit Ihnen zu tun, deswegen bin ich Ihnen zu Dank verpflichtet, Sie haben mein Leben bereichert." 

Herr Sersch, wir lassen Sie nur schweren Herzens gehen. Aber auch im Ruhestand gibt es noch viel zu tun: Jetzt haben Sie die Zeit Ihre Träume zu verwirklichen, Neues zu lernen, für Menschen, die Ihnen wichtig sind, zu reisen, die Seele baumeln zu lassen, Unerwartetes zu tun, ein neues Hobby zu entdecken und alte Hobbys zu pflegen. Genießen Sie jeden Augenblick! 

Alles Gute!

Go to top