Mitteilung der Schulleitung

 

Am 28.10.2020 haben das Gesundheitsamt und das Staatliche Schulamt die Stufe 2 des Stufenplanes ausgelöst und damit folgendes angeordnet:

Der Unterricht findet weitestgehend im Klassenverband statt. Ausgenommen sind die Fremdsprachen Französisch und Latein.

Alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen wie Beratungsgespräche, Informationsveranstaltungen, Tage der offenen Tür, Elternabende, Elternsprechtage und Festveranstaltungen sind abzusagen. Elternberatungen finden vorerst nur telefonisch statt.

Näheres zur Organisation des ursprünglich für den 20.11.2020 geplanten Elternsprechtag erfahren Sie in Kürze.

Den heute bei allen Schulen engegangene gemeinsame Brief des Staatlichen Schulamtes und des Landkreises Marburg-Biedenkopf zur Situation an den Schulen können Sie hier einsehen.

Seit Montag, 26.10.2020 gilt eine generelle Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung für alle Schülerinnen und Schüler ab Kl. 5 sowie für Lehrkräfte auch während des Unterrichts.


Diese Verfügung hat der LaMNB 300x214ndkreis Marburg-Biedenkopf als Schulträger erlassen. Wir bitten alle Eltern, ihren Kindern ausreichend Masken für jeden Schultag mitzugeben. Wir danken für das Verständnis!

  • Auch auf dem Schulgelände, in allen Gängen und auf den Toiletten besteht Maskenpflicht.
  • Der gültige Hygieneplan ist einzuhalten. Er kann hier heruntergeladen werden. 

Neueste Informationen zum Schulbetrieb:

Für die nächste Zeit haben wir folgende Regelung getroffen:

  • Die Klassen 5 und 6 haben Unterricht bis 14.30 Uhr.
  • Die Klassen 7-10 haben Unterricht bis zur 6. Stunde (13.10 Uhr).
  • Der wenigen übrigen notenrelevanten Unterrichtstunden fallen nicht aus, sondern werden als Distanzunterricht organisiert. Nähere Informationen finden Sie in einem Elternbrief, den Sie hier herunterladen können.

Informationen zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kindertageseinrichtungen, in Kindertagespflegestellen und in Schulen finden Sie hier.

Nähere Informationen sowie den aktuellen Elternbrief des Kultusministers finden Sie immer unter: www.kultusministerium.hessen.de

Hilfen für Eltern, Schülerinnen und Schüler

Einen psychologischen Ratgeber zur Corona-Krise können Sie hier herunterladen.

Den Elternbrief der Schulpsychologie können Sie hier herunterladen.

Informationen der Schulsozialarbeit

Fällt Dir momentan förmlich die Decke auf den Kopf? Fehlt Dir Dein sonstiger Ausgleich und Du bist schneller genervt? Das Ganze bringt Dich zum Grübeln und Du würdest gerne mit jemandem darüber sprechen?

Wir stehen Dir mit Rat und Tat und einem offenen Ohr zur Seite. Ruf einfach an, wir sind gerne für Dich da!

Notfallnummer: 015 90 - 21 97 01 8 montags und donnerstags zwischen 11:00 und 14:00 Uhr und bei Bedarf per E-Mail unter: y.lohse@gbs-stadtallendorf.de

Bei Notfällen verschiedener Art haben wir Euch LINK KINDER UND JUGENDLICHE

und Ihnen LINK ELTERN einige wichtige Kontaktnummern zusammengestellt.

Bleiben Sie gesund!

 

Mitteilungen aus der Schulgemeinschaft

 

Der evangelische Religionskurs der fünften Jahrgangsstufe erlebte im Rahmen der Vätergeschichte von Abraham und Sara das Nomadenleben im Bibelhaus Frankfurt:
Im Bibelhaus lernten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Sitten und Bräuche der Nomaden kennen und lebten diese nach. Dafür ganz wichtig ist entsprechende Kleidung. Einen Schleier für die Frau mit Schutz gegen die Sandstürme und für den Mann ein langes, edles Gewand aus leichtem Stoff. Ganz ungewöhnlich für die Kinder, waren vor allem die Kopfbedeckungen. Als Begrüßungsritual der Gäste, die in damaliger Zeit stets willkommen waren und bestens versorgt wurden, gab es ein Riechöl, das mit einer Geste dem Gast dargeboten wurde. Nun durften sich die Kinder in das schützende Zelt begeben, selbstverständlich geschlechtergetrennt, denn die Gastfreundschaft ging so weit, dass Gäste etwas mitnehmen durften, wenn es ihnen besonders gut gefiel, dazu gehörten auch die Ehefrauen und Töchter. Jedes Kind durfte einmal Mehl mahlen mit Mahlsteinen.
Neben weiteren Tätigkeiten begeisterte der Besuch zusätzlich durch die über 270 archäologischen Originalfunde, welche den Schülerinnen und Schülern das Nacherleben von biblischen Geschichten auch auf Musikinstrumenten ermöglichten.
Am späten Nachmittag ging ein erfolgreicher Ausflug zu Ende. Mit vielen guten neuen Erfahrungen kamen die Fünftklässler wieder in Stadtallendorf an.

 

 

 

German-Baseball-Turnier der 5. Klassen:

  1. Platz: 5e
  2. Platz: 5c
  3. Platz: 5a
  4. Platz 5b

Die Schülerinnen und Schüler aller teilnehmenden Klassen zeigten sportlich herausragende Leistungen und gingen fair miteinander um. In einem spannenden Turnier entschied das erzielte „Punkte:Spieler-Verhältnis“ extrem knapp zugunsten der Klasse 5e. Die beiden Klassen 5c und 5e hatten jeweils drei Spiele gewonnen und eins verloren. Erwähnenswert ist noch der großartige sportliche Einsatz der Klassenlehrerinnen Frau Brand, Frau Frenzl, Frau Kempf und Frau Klippert.

 

Handball-Mixed-Turnier der 6. Klassen:

1. Platz: 6e I

2. Platz: 6d I

3. Platz: 6e II

4. Platz: 6c II

Das Handball-Mixed-Turnier wurde in diesem Jahr auf einem sehr starken Niveau ausgetragen. Bereits in den Vorrundenspielen zeigten alle Mannschaften gute Spielzüge und ansehnlichen Handball. Positiv zu erwähnen ist auch der stets faire Umgang der Schüler miteinander. Insbesondere in den Halbfinalspielen steigerte sich die Qualität der Spiele nochmals deutlich. Überragende Torhüterleistungen, intensive Verteidigungsaktionen, tolle Spielzüge und starke Torwürfe prägten die Spiele. Letztendlich setzte sich in einem sehr umkämpften Finale, in dem die Führung hin und her ging, die Mannschaft 6e I knapp mit 6 zu 5 Toren gegen den starken Zweitplatzierten 6 d I durch.

 

German-Baseball-Turnier der 7. Klassen:

  1. Platz: R7a
  2. Platz: R7b
  3. Platz: H7b
  4. Platz: G7a/b
In dem gutklassigen und umkämpften German-Baseballturnier-Turnier der Jahrgangsstufe 7 musste letztendlich das erzielte „Punkte:Spieler-Verhältnis“ über die Platzierungen entscheiden. Nach gewonnen Spielen waren sowohl die Klassen G7a/b und H7b (jeweils 2 Siege / 2 Niederlagen), als auch die Klassen R7b und R7a (jeweils 3 Siege / 1 Niederlage) gleichauf. In der Endabrechnung setzte sich somit die Klasse R7a durch die mehr erzielten Punkte knapp durch.

 

 

Fußball-Turnier der 8. Klassen

Mädchen: Jungen:

1. Platz: R8c II H8a

2. Platz: G8a I R8a

3. Platz: H8a/b/c G8a/b

4. Platz: R8c I H8b

 

Das Fußball-Mädchen-Turnier wurde in zwei Vorrundengruppen ausgetragen. Nach spannenden Spielen waren auch die beiden Finalpaarungen sehr ausgeglichen. In den beiden Spielen um Platz 1 und um Platz 3 stand es nach regulärer Spielzeit 1 zu 1. Somit mussten beide Spiele im 7m-Schießen entschieden werden. Dabei setzte sich die Mannschaft der H8a/b/c knapp mit 2 zu 1 gegen die Mannschaft der R8c I durch. Ein verwandelter 7m entschied letztendlich das Turnier zugunsten der Mannschaft der R8c II.

Das Fußball-Jungen-Turnier wurde in einer Gruppe mit dem Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen. Die Mannschaft der H8a setzte sich dabei souverän mit 4 Siegen und 1 Unentschieden in dem Turnier durch.

Besonders positiv war der faire und respektvolle Umgang der Spielerinnen und Spieler untereinander und gegenüber den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern.

 

Basketball-Turnier der 9. Klassen:

Mädchen/Mixed: Jungen:

1. Platz: R9b I R9c

2. Platz: R9a I G9b

3. Platz: G9a I R9b

4. Platz: R9c I R9a

 

Volleyball-Turnier der 10. Klassen:

Mädchen: Jungen: Mixed:

1. Platz: R10b R10b I G10a I

2. Platz: R10a R10a G10b

3. Platz: G10b G10b R10c

4. Platz: G10a R10b II G10a II

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

Aus Sicht der Sportlehrerinnen und Sportlehrer verliefen die Sport- und Spieletage in diesem Jahr fast ausnahmslos sportlich fair und friedlich. Es gab dabei teilweise hochklassige Spiele und sehr knappe Entscheidungen.
Wir bedanken uns bei allen Schülerinnen und Schülern für Ihren
Einsatz und die sportliche Fairness.

Besonders bedanken möchten wir uns bei den Schülerinnen und Schülern der Schulsanitätsgruppe, die sich sehr engagiert und verantwortungsvoll um verletzte Schülerinnen und Schüler gekümmert haben!

Die Sportlehrerinnen und Sportlehrer der GBS

 

 

 

Alle Jahre wieder …
… kamen die Viertklässler der Grundschulen aus Stadtallendorf und aus den umliegenden Stadtteilen zum Tag der offenen Tür an die Georg-Büchner-Schule und durften unser vielfältiges Angebot erleben und bei kleinen Projekten mitmachen:
    • Roboter zum Sprechen bringen oder in Bewegung setzen
    • per iPad ins alte Rom, nach Australien oder mit dem Bus nach London „reisen“
    • auf Mountain-Bikes Geschicklichkeit beweisen
    • mit der Theaterklasse im Märchenland verweilen
    • Keyboards, Schlagzeug und andere Instrumente mit der Schulband ausprobieren
    • an Biologie-Stationen gleichzeitig Englisch lernen
    • optische oder chemische Versuche starten
    • in Französisch, Latein, Italienisch oder Russisch das eigene Sprachtalent testen
    • dem GBS-Radio lauschen und erleben, wie eine Sendung produziert wird
    • auf der Homepage oder beim Stadtallendorf-Quiz den heimatlichen Nahbereich erforschen
    • die Internationalität der Schule mit der Intensivklasse erleben
    • Schule ohne Rassismus, aber dafür mit Courage erfahren und sich dabei künstlerisch entfalten …
Für das leibliche Wohl wurde im Nikolaus-Café bestens gesorgt: Kuchenspenden aus den 5. Klassen und von Schülerinnen und Schülern produzierte Muffins sorgten dafür, dass keiner hungrig nach Hause ging.
Herzlichen Dank allen Mitwirkenden!

 

 

 

Kooperationen

Zum Anfang
JSN Decor 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework