Entwicklung ist der Zweck des Lebens, das Leben selbst ist Entwicklung, also ist das Leben selbst Zweck

(Georg Büchner in einem Schulaufsatz 1830)

 Liebe Eltern,

die Georg-Büchner ist eine Ganztagsschule und wer den ganzen Tag lernt, muss dringend auch etwas Vollwertiges essen. Ohne ein vernünftiges Mittagessen können sich die Schülerinnen und Schüler nach der 6. Stunde nicht mehr konzentrieren. Damit nicht auf den Schokoriegel oder die Chips-Tüte zurückgegriffen werden muss, bietet unsere Schul-Mensa täglich (außer Freitag) zwei Mittagessen zur Auswahl an.

Alle Schülerinnen und Schüler haben den neuen Schülerausweis erhalten. Daher wurde die Bezahlung in unserer Mensa auf ein elektronisches Chipsystem umgestellt. Seit den Herbstferien 2017 wird das Mittagessen nur noch nach Vorbestellung und mit Zahlung über den Schülerausweis ausgegeben.

Im neuen Schülerausweis befindet sich ein Chip, durch den man an der Bistrokasse und beim Mittagessen bezahlen kann. Allerdings müssen Sie vorher ein Guthaben auf einem Konto des Landkreises einzahlen, das dem Schülerausweis gutgeschrieben wird. Um diese Aufladung durchzuführen, haben die Eltern ein Schreiben des Landkreises mit den Login Daten erhalten.

Die Aufladung geschieht so:

Sie geben bei Ihrer Überweisung folgende Daten ein:

 

Empfänger: Kreisausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf

IBAN: DE69 5335 0000 0023 0035 38

Verwendungszweck: PK 91 802 „LoginName“ (Hier geben Sie Ihren persönlichen LoginNamen ein.)

 

Mit Ihrer PIN können Sie das Mittagessen im Internet auf: mensahost.de vorbestellen (oder abbestellen, wenn Ihr Kind z.B. erkrankt ist).

 

Projekt: MR111

Einrichtung: GBS

Benutzername: siehe Brief

Kennwort: siehe Brief

 

Falls Sie Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort nicht kennen, können Sie sich an unser Sekretariat wenden.

Mit der Karte kann ihr Kind auch an den Terminals in der Schule das Mittagessen bestellen.

Noch ein wichtiger Hinweis: Schülerinnen und Schüler, die nach dem Bildungs- und Teilhabepaket das Mittagessen für 1,00€ erhalten, müssen die Karte benutzen, um den Zuschuss zu erhalten. Bei Barzahlung müssen 3,50€ berechnet werden.

Die Wartezeiten in der Schulmensa haben sich seit Einführung des neuen Bezahlsystems deutlich verkürzt. Wir hoffen, auch Ihr Kind regelmäßig hier begrüßen zu dürfen.

Die Schulleitung der GBS

 

Bitte sehen Sie sich auch den MensaMax-Elternbrief dazu an.

Die Schülervertretung der Georg-Büchner-Schule hat in diesem Jahr erneut eine Wichtelaktion mit großer Unterstützung der Firma FERRERO gestartet. Die Schülervertretung hat sich etwas überlegt, damit die Schüler sich untereinander eine kleine Freude machen können. Kleine Wichteltütchen, bepackt mit Süßigkeiten und kleinen Sprüchen, die sich die Schüler aussuchen konnten, wurden untereinander verschenkt. Schüler hatten einen Preis von 0,50 € zu zahlen, die Lehrer jeweils 1€ für jeden Menschen, der beschenkt werden sollte.
Beinahe 400 dieser Wichtelgrüße wurden verkauft. Die Schülervertretung der Georg-Büchner-Schule hat sich überlegt, mit dem Erlös der Aktion die ortsansässigen Niederlassungen, AWO und das St. Michael Wohnheim mit jeweils 100€ zu unterstützen. Die Schülerschaft möchte sich mit der Spende bei den Menschen bedanken, die sich tatkräftig für die ältere Generation unserer Stadt einsetzen.

 

 

 

1

Die katholische Religionsgruppe G 10 wurde am Eingang zum Hof schon erwartet. Herr Pelke, zuständig für die „Leutearbeit“, begrüßte uns und führte uns in einen Gruppenraum, in dem schon ein Stuhlkreis aufgebaut war. Eine gute Stunde erzählten er und zwei andere Bewohner über ihr bisheriges Leben, die Gründe, warum sie nach Fleckenbühl kamen und wie man auf dem Hof lebt. Dabei zeigte sich, dass es nicht einfach ist, auf dem Hof zu leben. Feste Regeln, die konsequent kontrolliert werden, ein komplett strukturierter Tagesablauf, Taschengeld und Mehrbettzimmer sollen den Bewohner helfen, wieder in ein suchtfreies Leben zu gelangen. Die Zeit verging schnell, da alle drei Bewohner sehr anschaulich und spannend erzählten. Im Anschluss gab es eine Führung über den Hof. Es gibt viele Arbeitsbereiche, z.B. die Viehwirtschaft (Kühe und Ziegen), die Landwirtschaft, eine Wäscherei, eine Umzugsfirma, eine Töpferei und eine Käserei. Alles wird in Eigenregie der Bewohner betrieben.

P1014380

978 3 446 25702 3 Cover Endland 1600x2440 197x300Am vergangnen Donnerstag konnten wir an der Georg-Büchner-Schule den Autor Martin Schäuble begrüßen, der im Rahmen des Marburger Lesefestes sein neuestes Werk "Endland" vorstellte. Die Schülerinnen und Schüler stellten dem Schriftstelle sowohl zum Werk als auch darüber hinaus vielen Fragen und gewann so einen umfassenden Eindruck vom Autor, seiner Arbeit und Recherche sowie vom neuen dytopischen Roman selbst. Diese Lesung war eine Bereicherung für den Blick auf Literatur und ihre Entstehung.

 

 

 

Hintergrund zum Marburg Lesefestlogo lf 650br

Ganz im Zeichen des Lesens, Schreibens und der Kinder- und Jugendbücher steht wieder das Marburger Lesefest, das im Januar zum dreizehnten Mal in der Stadt und im Landkreis stattfindet. Das Lesefest ist eine nichtkommerzielle Kooperationsveranstaltung des Vereins SchulKultur mit Marburger Buchhandlungen, der Stadtbücherei, dem Cineplex, Bildungsträgern und verschiedenen Initiativen. Im Mittelpunkt steht bei den zahlreichen Veranstaltungen rund ums Lesen, Schreiben und Bücher immer die Leseförderung, die Lust auf Geschichten, Erfahrungsberichte und die Freude an der Horizonterweiterung. Dies vermittelt das Lesefest auf praktische, unmittelbare und unterhaltsame Art, es lädt ein zum Austausch mit den Autor/innen. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

IMG 5792Am vergangenen Montag besuchte die Klasse H7b IMG 5798den Rewe- und Aldi-Markt Stadtallendorf und führte eine Supermarkterkundung durch. In diesem Zusammenhang wurde der Aufbau, die Auswahl und mögliche Verkaufsstrategien untersucht.
Wir bedanken uns recht herzlich bei den Märkten für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

 

Am Samstag, den 20.01.2018, machte das Kletter-WPU unter der Leitung von Frau Schötterl und Frau Heinl einen Ausflug in die Kletterhalle Marburg. Auf der Fläche von rund 400 m² der östlichen Segmente der alten Reithalle auf dem Gelände der Waggonhalle konnten die Schülerinnen und Schüler sich auf 1300 m² Kletter- und Boulderwänden von bis 14,5 m Höhe ausprobieren.

Schon früh am Morgenn wurde sich getroffen, um sich sportlich zu betätigen. Verschiedene Boulderspiele wurden durchgeführt - Knotenkunde, Sichern, Klettern und Abseilen trainiert. Schon im Laufe der gemeinsamen Zeit wurde schnell klar, dass ein solches Highlight unbedingt wiederholt werden müsse. Viel zu schnell verging die Zeit. 

Go4Goal

Wir gratulieren allen Teilnehmern des Go4Goal Sprachwettbewerbs aus unserem Englisch-Zertifikatskurs. Ihr habt tolle Ergebnisse erzielt und ein TOEFL® Zertifikat erreicht. Besondere Glückwünsche gehen an Julia Przedworska aus der G10. Sie war deutschlandweit die beste Schülerin aller 10ten Klassen und hat damit eine Reise gewonnen.
Toll gemacht!!

 IMG 7499 gross

 

 

In der Vorweihnachtszeit ist es mittlerweile gute Tradition an der Georg-Büchner-Schule, sich gegenseitig mit kleinen Aufmerksamkeiten eine Freude zu machen. Auch in diesem Jahr hat die SV die Schulgemeinde dazu eingeladen, sich an der alljährlichen „Wichtelaktion“ zu beteiligen.
Für einen geringen Unkostenbeitrag von 0,50 € (für Lehrer 1,00 €) kann man mitmachen. Man überlegt sich, wem man anonym oder ganz offiziell eine Freude machen möchte, wählt einen weihnachtlichen Spruch für das kleine Präsent und fertig. Den Rest erledigen die fleißigen Helferinnen und Helfer der Schülervertretung.
Dieses Jahr wurden annähernd 400 Wichtelgrüße entgegengenommen, katalogisiert und mit dem gewählten Spruch an die richtige Person ausgeliefert. Eine besonders zeitintensive und anstrengende Aufgabe.
Besonders attraktiv wurden die kleinen „Wichtel“ durch die fantastische Unterstützung der Firma FERRERO! Alle Wichtel wurden mit einem kleinen Päckchen mit süßen Leckereien versehen. An dieser Stelle möchten wir uns auf das Herzlichste bei FERRERO bedanken und unserer Freude über diese tolle Zusammenarbeit Ausdruck verleihen.

In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien war es dann soweit. Die gepackten, beschriebenen und mit Namen versehenen „Wichtel“ wurden für den finalen Schritt kommissioniert und dann endlich an ihre erwartungsfrohen Empfänger ausgeliefert.

Wir bedanken uns herzlich bei der Schulgemeinde der Georg-Büchner-Schule für die tolle Resonanz. Es war sehr schön zu sehen, wie gerne ihr euch untereinander beschenkt und zum Gelingen unserer Aktion beigetragen habt.
Mit den Erlösen der Aktion werden wir die ortsansässigen Niederlassungen der AWO und der St. Michael Kirche unterstützen.
Wir wünschen euch allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch in das neue Jahr 2018 und natürlich schöne Ferien!

Eure SV

Die Schülerinnen und Schüler des Ganztagsangebots „Jung trifft Alt“ gestalteten das Programm einer Weihnachtsfeier im AWO-Altenzentrum. Zu sehen gab es eine Hip-Hop-Tanzaufführung, außerdem wurde ein Nikolaus-Gedicht vorgetragen und natürlich kam auch der Weihnachtsmann und seine Frau vorbei. Nachdem die Bewohnerinnen und Bewohner dem Weihnachtsmann erst einmal zeigen mussten, dass sie auch kräftig Weihnachtslieder singen können, bekamen sie am Ende eine Belohnung in Form von Plätzchen-Tüten. Die stammten aus der fleißigen Weihnachtsbäckerei der 6b von Frau Schäffer.
Das GTA „Jung trifft Alt“ unter der Leitung von Frau Habermann (LES) und Herrn Rogausch (GBS) ermöglicht Kontakte zwischen Altenheim-Bewohnern und Schülerinnen und Schülern.

 

Brandschutzordnung

In den letzten zwei Wochen hat die Klasse H7a in Zusammenarbeit mit den zuständigen Leitern der Schulsicherheitsgruppe alle Räume der Schule mit neuen Plänen der Brandschutzordung ausgestattet. Wir danken allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit!

 

 

Go to top