GBS Plakat2019

Ferien:

2. Oktober 2018 (Emilie): Vierter Tag. Nach dem Frühstück sind mein Austausch Vater, Partner und ich im Halls Gap National Park wandern gegangen. Wir sind ca. 9 km gelaufen. Aber nur bergauf und über riesige Felsen. Unser Ziel war ein Aussichtspunkt auf dem höchsten Punkt vom Nationalpark. Auf dem Rückweg sind wir an wilden Kängurus vorbei gelaufen, die wir streicheln konnten. 3. Oktober 2018 (Clara): Fünfter Tag. Ich bin mit meiner Austausch Mutter gegen Mittag zum Strand gelaufen. Wir sind ca. 8 km zwischen Klippen und Strand nach Lorne gewandert.

 

Schule:

8. Oktober 2018 (Emilie & Clara): Heute war der erste Schultag. Wir waren in der Oberon High School. Das Schulsystem dort ist ganz anders als in Deutschland. Wir mussten Uniform tragen. Zudem haben wir nach jeder Schulstunde den Raum gewechselt. Nach vier Stunden hatten wir eine Mittagspause. Um 15:25 Uhr war die Schule aus.


Melbourne:

10. Oktober 2018 (Emilie & Clara): Heute ging es für die ganze deutsche Gruppe nach Melbourne. Als erstes gab es ein bisschen Sightseeing. Danach fuhren wir mit dem Fahrstuhl auf das höchste Gebäude Melbournes. Das war ein atemberaubender Blick über die Stadt. Danach hatten wir ein bisschen Freizeit und konnten shoppen und Bilder machen.

 


Great Ocean road tour Tag 3:

Nach der ersten Nacht in einem kleinen Ferienhaus ging es für uns früh am morgen los. Wir besuchten mehrere Strände. Nach einer Weile im Bus sind wir in Lorne angekommen. Dort ist dann die ganze Gruppe surfen gegangen. Es hat viel Spaß gemacht obwohl es sehr anstrengend war. Nach dem Surfen sind wir nach Torquay gefahren und durften in den Outlets shoppen. Zum Abschluss der Great Ocean Road Tour und des Austauschs haben wir mit unseren Gastfamilien ein BBQ gemacht.

 

 

The German students have prepared different presentations for their Australian schools. If you, dear Australian teacher, would like a German student to present a typically German topic, feel free to ask the appropriate student. The presentations were made with LibreOffice and Prezi and are designed to take appr. 10 minutes.
 

Nachname

Vorname

Topic

School

1

Franz

Stefanie

Marburg

Oberon

2

Hannibal

Can Luca

Berlin

NGSC

3

Pawlitza

Fabio

Frankfurt

Geelong Highschool

4

Weber

Lukas

German animals

Viewbank College

5

Emilie 

Schmidt

Georg-Büchner-Schule

Oberon

6

Justin

Foit 

Soccer

Oberon 

7

Lea

Prill

The Forest 

Lutheran

8

Viktoria

Görge 

Rönrad gymnastics

Oberon

9

Tizian 

Rückert 

German Food

Lutheran

10

Clara

Goldbach

History of Stadtallendorf

Oberon

 

 

IMG 0824

IMG 0825

IMG 0826

 2017 09 12 05

 

2017 09 12 07

2017 09 12 08

 2017 09 12 10

Den Herbst zum Frühling machen: Hast du Lust, deinen Alltag völlig auf den Kopf zu stellen? In Australien findest du alles: weiße Sandstrände, steile Klippen, ländliche Wildnis und riesige Metropolen. In Down Under werden dich die Aussies mit offenen Armen in Empfang nehmen.

 

Schule in Australien

Eigene Segelboote, Computerräume, iPads, Labore, Sportanlagen und Bibliotheken: Unsere australischen Austauschschulen sind in der Regel gut und modern ausgestattet. Die Schüler identifizieren sich stark mit ihrem College oder ihrer High School. Diese wird auch während deines Austausches im Mittelpunkt stehen. Du trägst eine Schuluniform und lebst den School Spirit, der dich durch die zahlreichen Aktivitäten und das lockere Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern automatisch anstecken wird. Das australische Schuljahr beginnt Ende Januar und endet Anfang Dezember. Es ist in vier „Terms“ zu je 10 Wochen unterteilt, zwischen denen jeweils zwei Wochen Ferien liegen. Du startest deinen Austausch mitten in der australischen „Spring Break“ und erlebst 4 Wochen lang den australischen Frühling!

 

Schule und Freizeit

In Australien beginnt die Schule um 08:30 Uhr und endet um 15:30 Uhr. Neben den Pflichtfächern Englisch und Mathematik können die australischen Schüler zwischen einem breiten Fächerangebot wählen. Du wirst feststellen, dass auf eine intensive sportliche und musische Förderung sowie einen fortschrittlichen Umgang mit den neuen Medien im Unterricht viel Wert gelegt wird. Perfekt, um mit neuen Fächern zu experimentieren. Du wirst deinen Partner/deine Partnerin in ihrem/seinem Unterricht begleiten. Wie wäre es zum Beispiel mit Indonesisch, Landwirtschaft oder Theater? Nachmittags stehen Clubs und Teams auf dem Programm: Musik, Kunst, Soziales und ganz viel Sport, z. B. Footy, Rugby, Cricket, Segeln, Surfen oder Reiten.

 

Die Gastfamilie

So vielfältig wie die Bevölkerung Australiens sind auch unsere Gastfamilien. Es gibt große und kleine Familien, verschiedene ethnische Hintergründe, Städte oder ländlichere Regionen: Lass dich überraschen, wo dein Down Under Abenteuer genau stattfindet. Sicher ist, dass die Familien sorgfältig ausgewählt sind und in und um Melbourne und Geelong leben. So ist es nie weit zum Meer oder in die Großstadt. Die herzlichen und kontaktfreudigen Aussies machen es dir besonders leicht, dich wie zu Hause zu fühlen. Freundschaft ist in Australien oft auch altersübergreifend und so werden deine Gasteltern sicher auch gute Freunde statt "nur" Eltern. Bei einem gemeinsamen "Barbie" dem australischen Barbecue, wirst du nicht nur Nachbarn und Freunde, sondern auch den entspannten Charakter und die Outdoor-Begeisterung deines Gastlandes und deiner Gastfamilie lieben lernen.

 

 

 

Unser Schülerinnen und Schüler haben über ihren Australienaustausch einen kleinen Bericht verfasst, der einen kleinen Einblick gibt.

 

On the 25th of September we, 22 German students from three German schools, arrived in Melbourne to visit our exchange partners at Viewbank College and three other schools in Geelong.

The first two weeks were holidays.  Many of us students got the chance to visit exciting places in Melbourne and surroundings, some even got the possibility to travel to Sydney.  Most of us got to see interesting places with local animals.

In the third week school started again.  On the first day we all visited Melbourne together and got up the Eureka-Tower, the highest building in Melbourne.  For the rest of the first week we went to school with our exchange partners and visited a lot of the German classes.

From Sunday to Tuesday we did the Great Ocean Road trip which included many sights.  The first attraction was a gold city called Sovereign Hill, some of us searched successfully for gold.  At the same evening we were at Warrnambool and got to enjoy an impressive light show at Flagstaff Hill about the shipwreck of the Loch Ard in the late 17th century.

On Monday we were at the coast, Port Campbell and we saw the 12 Apostles of which we could only see the seven ones that are left standing.  After that we went to Ottway Fly to do a treetop-walk, our mission was to take a picture to the topic “freedom”.

The last day of the Great Ocean Road started with feeding birds at Kennett River.  Every student had birds sitting on their arms at least once.  In the afternoon we went surfing at Lorne.  It was a lot of fun and a new experience to most of us.  In the evening we had a barbecue together with our families in Geelong which was the official thank you ceremony for our hosts.  The weather was so good that some of us even went down to the beach to go swimming.

On October 20th we went back home.  We want to thank Viewbank College for including us into their school community and for supporting this incredible exchange which all of us will keep as good memories.

Isabel, Leon, Luis, Pius, Enno, Lina, Eylem and Amina

Go to top