Schulsozialarbeit SymbolblidDie Schulsozialarbeit an der Georg-Büchner-Schule Stadtallendorf besteht seit 1995 und ist die intensivste Form der Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule.
Die Schulsozialarbeit bindet sozialpädagogische Kompetenzen und Unterstützungsangebote am Lern- und Lebensort Schule ein und integriert Arbeitsweisen und Handlungsansätze aus der Jugendhilfe in die Schule.
Zentrales Anliegen ihrer Arbeit ist die Vermittlung sozialer Kompetenzen, Projekte zu Selbsterfahrungen (Soziales Lernen) wie auch der Abbau von persönlichen, sozialen oder gesellschaftlicher (Bildungs-)Benachteiligungen durch sozialpädagogische Unterstützungsangebote. Hierzu kann sie sowohl auf Gruppenangebote wie auf die Einzelfallarbeit zurückgreifen. Sie fungiert durch ihre Niedrigschwelligkeit und gute Erreichbarkeit am Ort Schule als Brücke und Vermittler zwischen Schule, Eltern und nicht zuletzt auch Jugendhilfe.
Dabei arbeitet sie eng mit den beratenden und unterstützenden Institutionen vor Ort (Jugend- u. Drogenberatungsstellen, Erziehungsberatungsstelle, u.a.), sowie der Jugendpflege der Stadt als auch der Jugendförderung des Landkreises zusammen. Sie möchte möglichst allen Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern, mit Unterstützungsbedarf, zur Seite stehen.
Mit kulturübergreifenden, sozialpädagogischen Gruppenangeboten möchte sie die integrativen und interkulturellen Angebote der Schule unterstützen.

Go to top
JSN Decor 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework