Schulfest Einladung 2019

 Kräfte lassen sich nicht mitteilen, sondern nur wecken.

(Ludwig Büchner - jüngerer Bruder von Georg Büchner - in "Kraft und Stoff")

 

IMG 20190606 144952

Nun ist es bereits eine Woche her, dass die Schülerinnen und Schüler der neuen 6. Klasse an unserer Schule begrüßt wurden. Sie haben ihre neuen Klassen und Klassenlehrkräfte kennengelernt. Die Eltern hatten vielfach Gelegenheit bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen sich mit den Lehrkräften und anderen Eltern auszutauschen.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder im kommenden Schuljahr!

 

 

 

 

 

Wir die Klasse H9a sind am 20.05.19 nach Amsterdam gefahren. Mit einer Betreuung von unseren wunderbaren Lehrerinnen (Frau Weber und Frau Briel).
Um 7:38 Uhr sind wir endlich losgefahren. Wir sind sechs Stunden mit dem Zug gefahren. Wir hatten aber auch eine Stunde Pause in Duisburg. Als wir angekommen sind, sind wir zum Hostel gelaufen. Man muss aber erst mit einer Fähre über das Wasser in einen anderen Stadtteil von Amsterdam fahren. Von dort aus sind wir zum Hostel gelaufen. Das Hostel war zehn Minuten vom Bahnhof entfernt. Als wir im Hostel angekommen sind, haben wir die Zimmer aufgeteilt und die Zimmerkarten und Bändchen bekommen. Dann durften wir auspacken. Nach dem Auspacken sind wir in die Stadt spazieren gegangen. Um 19:00 Uhr waren wir wieder im Hostel. Gegen 20:00 Uhr sollten wir uns alle versammeln, um den nächsten Tag (Dienstag, 21.05) zu besprechen. Nach der Besprechung hatten wir bis 23:00 Uhr Freizeit, d.h. wir durften im Hostel überall hin, aber um 23:00 Uhr sollten wir in unseren Zimmern sein. Es wurde jeden Abend von unseren Lehrerinnen kontrolliert. Am nächsten Tag ging es richtig zur Sache. Wir sollten um 9:00 Uhr beim Frühstück erscheinen. Nach dem Frühstück sind wir zur Flight Experience gelaufen, diese war neben dem Hostel. Dort haben wir zwei sehr informative Filme über die Gründung von Amsterdam  geguckt und sind mit einem Flugsimulator über Holland geflogen. Danach waren wir auf dem Adam Lookout, wo wir auch mit einer Schaukel, die an dem Aussichtsturm befestigt war, schaukeln durften. Das Mittag- und Abendessen sollten wir uns selber kaufen und wir konnten auch im Hostel kochen. Am Mittwoch hatten wir um 9:00 Uhr Frühstück. Danach sind wir mit einem Boot zum Strand gefahren. Dort durften wir eine Stunde die Sonne genießen. Danach sind wir zu einem sehr bekannten und beliebten holländischen Flohmarkt und einem Blumenmarkt gelaufen. An dem nächsten Tag haben wir eine Grachtenfahrt durch die Kanäle von Amsterdam gemacht. Danach haben wir einen Spaziergang durch Jordaan gemacht. Jordaan ist ein altes Stadtviertel. Anschließend hatten wir vier Stunden Zeit zum Einkaufen. Nachdem Shopping waren wir im Hard Rock Café essen, das war sehr toll für die meisten. Am Freitag war leider schon Schluss. Wir sind um 11:00 Uhr losgefahren. In Hannover hatten wir 15 Minuten Pause. In der Pause sind ein paar Schüler von uns in einen Fahrstuhl stecken geblieben und fast hätten wir noch unseren Zug verpasst. Um 17:50 Uhr sind wir in Stadtallendorf angekommen!
-geschrieben von Schüler*innen der Klasse H9a

-geschrieben von Schüler*innen der Klasse H9a

 

 

Am 29.05.2019 bereitete die H7b unter der Leitung von Fr. Frenzl und Fr. Stüber in der Küche der Landgräfin-Elisabeth-Schule fusion food zu. In den vorangegangenen Stunden hat sich die Klasse damit auseinandergesetzt, dass man unter Fusion food die Vermischung verschiedener Regional- und Nationalküchen versteht. Im Anschluss erstellten die Schülerinnen und Schüler ein ausgewogenes Menü. Hierbei orientierten sie sich hauptsächlich an ihrer Herkunft bzw. der Herkunft ihrer Familien. So wurden als Vorspeisen Tabulé (Bulgursalat) sowie Orientalische Linsensuppe mit Brötchen serviert. Als Hauptspeise stand die Pizza im Mittelpunkt, die einmal mit Cevapcici und einmal mit Dönerfleisch kreativ belegt wurden. Als Dessert wurden bulgarische Aprikosenplätzchen gebacken, die das Menü abrundeten. Am Ende des Tages waren sich alle einig, dass Mahlzeiten nicht einer bestimmten Region oder Nation zugehörig sein müssen, damit sie schmecken. Ein gelungenes, bunt gemischtes Menü, das für jeden Geschmack etwas bietet oder aber der Zunge neue Geschmacksrichtungen bietet, ist viel spannender und schmeckt zumindest uns richtig gut!

 

Schulfest Einladung 2019

 

 

 

FahrradwerkstattDie Schüler und Schülerinnen der Georg-Büchner-Schule dürfen sich auf eine gut ausgestattete Fahrradwerkstatt freuen. Während die Fa. Hoppe die 6 im Boden befestigten Montageständer unterstützt, konnte dank der Verkehrswacht Hessen und des Fördervereins der Schule das Werkzeug und die Werkstattwagen angeschafft werden.
Interessierte dürfen sich demnächst in das entsprechende Angebot „Fahrradwerkstatt“ einwählen, um u.a. die 37 schuleigenen MTBs zu pflegen und zu warten.

Los geht‘s!

 

 

 

 

 

 

 

Unser Förderverein hat es sich gemeinsam mit der Schulleitung und der Lehrerschaft des neuen fünften Jahrgangs zur Aufgabe gemacht, den „Neuen“ ein herzliches Willkommen zu bereiten und ein leichteres Eingewöhnen zu ermöglichen.

Dazu veranstalten wir einen Willkommenstag, zu dem die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern herzlich eingeladen sind:

Willkommenstag
Donnerstag, den 6.6.2019
14:00 bis 15:30 Uhr
Treffpunkt: Aula der GBS

Bei dieser Veranstaltung sollen die Kinder ihre neuen Mitschülerinnen und Mitschüler und die künftigen Klassenleitungen kennenlernen und sich so mit dem neuen Schulumfeld vertraut machen.

Für die Eltern bietet sich die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen mit Lehrkräften, Mitgliedern des Fördervereins und anderen Eltern Gespräche zu führen und offene Fragen zu klären.

Wir freuen uns darauf, Sie an diesem Tag an der Georg-Büchner-Schule begrüßen zu können.   

 

Liebe Eltern,

das heiße Wetter hat uns wieder im Griff.

In vielen Unterrichtsräumen der Schule steigen die Temperaturen bei einer solchen Wetterlage rapide. Sollten wir im Laufe eines Schultages feststellen, dass der Unterricht bei diesen Temperaturen nicht mehr zumutbar ist, geben wir hitzefrei. Das erfolgt in der Regel nach der sechsten Stunde, bei sehr hohen Temperaturen gelegentlich nach der fünften Stunde.

Schülerinnen und Schüler, die nach Unterrichtsschluss  bleiben müssen oder wollen, dürfen die verhältnismäßig kühlen Räume in Haus 8 oder die Bibliothek nutzen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Entscheidung, „hitzefrei“ zu geben, nur kurzfristig getroffen werden kann.

Denken Sie bitte daran, Ihrem Kind etwas zu trinken mitzugeben. Die Schülerinnen und Schüler können selbstverständlich ihre mitgebrachten Trinkflaschen in der Aula kostenlos auffüllen.

 

 

Im Rahmen der Kunst- und Kulturtage hatte der türkische Kunstprofessor Dr. Ugurcan Akyüz in Zusammenarbeit mit Michael Feldpausch elf internationale Künstler nach Stadtallendorf eingeladen, um eine Woche lang im Jugendzentrum zu malen. Diese Gelegenheit, professionellen Künstlern beim Kunstschaffen über die Schulter zu schauen, haben die Klassen R9c, G9a und G8b zusammen mit Ihrer Kunstlehrerin Fr. Herget genutzt und haben die Künstler im Rahmen des Kunstunterrichts besucht. Die dort gewonnenen Erkenntnisse und Einblicke in verschiedene künstlerische Techniken lieferten Ideen und Anregungen für das eigene Kunstschaffen im Kunstunterricht.

 

Ausflug FFMDie Technik AG der Georg-Büchner-Schule hilft bei jeder Veranstaltung der Schule. Sobald es etwas zu präsentiern gibt, ein Mikrophon oder eine Box benötigt wird sind die Schülerinnen und Schüler der Technik AG vor Ort und helfen -auch bis tief in den Nachmittag hinein- ihren MitschülerInnen und auch im Kollegium.
In Anerkennung ihrer besonderen Leistungen durften die Schülerinnen und Schüler der Technik AG am 16.05.2019 beim Soundcheck der HR-BigBand im HR-Sendesaal in Frankfurt teilnehmen.
Hautnah konnten die fünf Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Herr Konrad erleben, was es bedeutet solch ein großes Ensemble technisch zu unterstützen. Ein Highlight war der Blick hinter die Kulissen der Tontechnik, sowie die Teilnahme an der nicht öffentlichen Probe.
Ein faszinierendes Ende fand der Abend mit dem Auftritt einer der weltbesten (Jazz-) Schlagzeuger -Brian Blade- und seiner "Fellowship Band" inklusive Live-Übertragung im Hessischen Rundfunk.

 

 

 

 

Go to top